Begabtenförderung

Die Förderung (hoch)begabter Kinder erfolgt an der OGGS Donnerberg zum einen durch Akzeleration und zum anderen durch Enrichment. So können besonders begabte Kinder nach einer umfassenden Schuleingangsdiagnostik frühzeitig eingeschult werden und im Rahmen der jahrgangsübergreifenden Eingangsstufe zügig im Lernstoff vorangehen.

Auch das Überspringen einer Klassenstufe ist möglich, was jedoch ein hohes Maß an sozialer und emotionaler Reife bei dem betreffenden Kind erfordert. Deshalb ist diese Maßnahme nicht für alle Kinder gleichermaßen förderlich und sollte gut durchdacht werden.

Um das Lernangebot für (hoch)begabte Kinder bei gleichbleibender Schulzeit durch zusätzliche Angebote zu ergänzen, gibt es an unserer Schule Förderung durch Enrichment.
Einige der dafür eingerichteten Maßnahmen werden unter diesem Punkt näher erläutert.

Zur Beobachtung der Kinder wurden Beobachtungsbögen und Förderpläne entwickelt, die eine genaue Beobachtung und Dokumentation der individuellen Förderung ermöglichen.
Über allem steht bei der Arbeit an dieser Schule die individuelle Förderung aller Kinder.