Schach-AG

Karl-Heinz George, Schulleiter der Wilhelm-Neuhaus-Schule in Bad Hersfeld in Hessen, berichtet in der Zeitung "Jugendschach" (Ausgabe 5/2009) davon, dass er deutliche Leistungssteigerungen bei seinen Schülern feststellt, seitdem an seiner Schule in den Klassen 1 und 2 Schach als Pflichtfach, danach als Wahlfach unterrichtet wird. Damit bestätigt er aus der Praxis, was in einer Studie der Universität Trier schon vor Jahren beschrieben wurde:
Schachspielen fördert die Entwicklung der Kinder!

Auch die OGGS Donnerberg bietet seit vielen Jahren Schach - als AG - an. Dabei werden die Schul-/Schachneulinge jeweils durch einen Einführungskurs an das Spiel herangeführt und lernen die ersten Züge. Danach können sie auf Wunsch in die Schach-AG einsteigen.

Zurzeit bestehen 2 AG-Termine: donnerstags und freitags jeweils 11.30h - 12.30h. Die Kinder werden in dieser Zeit von Thomas Titgemeyer, Vorsitzender des Aachener Schachvereins 1856 e.V. und selber intensiver Schachspieler, unterrichtet.

Um das Erlernte auch anwenden zu können, werden regelmäßig gemeinsam Turniere besucht, so z.B. der Schulschach-Cup in Aachen, der DEF-Cup in Herzogenrath oder das Kupferstädter Jugendopen in Stolberg. Dabei konnten schon beträchtliche Erfolge erzielt werden, z.B.:

  • beim Kupferstädter Jugendopen 2008 gewann Matthias Laurs, jetziger 4.-Klässler, die Altersklasse U10.
  • beim Aachener Schulschach-Cup belegte die Mannschaft der OGGS Donnerberg im Jahr 2008 den 3. Platz der 25 teilnehmenden Schulen, wobei alle Schulformen von Grundschulen bis Gymnasien vertreten waren.